the silkpainter

art made in zürich

Willkommen in meinem Online-Atelier ! 

Ich beschäftige mich mit der Gestaltung und dem Bemalen von Seide. Vom Motiv zum Entwurf, über die Auswahl der Farben bis hin zur Umsetzung bleibt es bis zum Schluss spannend.
Jedes Werk ist ein Unikat.

Schaut Euch um und lasst Euch inspirieren. Viel Spass beim Entdecken!

 

Über mich

 

Vor etwas mehr als drei Jahren habe ich die Seidenmalerei für mich entdeckt und zu meinem Hobby gemacht. Mittlerweile fasziniert mich das Seidenmalen derart, dass ich es mit grosser Leidenschaft praktiziere. 
Die Gestaltung des Designs zu planen macht mir sehr viel Spass. Ich habe die Möglicheit  konkrete Formen und Motive zu wählen oder aber nur der Farbe "ihren Lauf" zu überlassen. Auch bei der Farbauswahl steht mir eine grosse Palette zur Verfügung.
Spannend ist, ob und wie die Umsetzung gelingt. Überraschend ist bei gewissen Techniken auch das Ergebnis.
Ich stecke in meine Arbeiten viel Herzblut.

Meine Werke treffen in meinem privaten Umfeld nur  auf positive Resonanz.
Dadurch ermuntert, biete ich meine Tücher nun auch Euch zum Kauf an.

Ich freue mich auf Euer Interesse.


Meine Tücher

 
Die Tücher sind aus 100 % Seide und mit rolliertem Rand. Es gibt sie in verschiedenen Grössen.
 
Jedes Tuch ist von Hand bemalt. Hierfür verwende ich dampffixierbare Farben, welche bei der Dampffixierung tief in die Fasern eindringen. Dadurch bleiben die Brillanz der Farben und der geschmeidige, weiche Griff der Seide erhalten.

Das macht meine Arbeit und meine Tücher besonders:
Ich bemale die Seide von Hand,  wodurch sich vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten  eröffnen, sowohl bei der Motivwahl wie auch der Farbenkomposition.
Die Qualität der Farben ermöglicht viele Abstufungen der Farbtöne, ohne deren Leuchtkraft zu beeinträchtigen. Ich kann individuelle Farbtöne mischen, die mit den Outfits harmonieren.

Es gibt verschiedene Techniken, um Seide zu bemalen. Ich erkläre nachstehend nur zwei davon, welche ich hauptsächlich anwende:

Bei der
Batik-Technik wird das Tuch vor dem Färben gefaltet oder geknotet und zu einem Päckli geschnürt. Erst dann wird die Farbe auf das Tuch von aussen aufgetragen und dringt dann willkürlich in das Innere des Päcklis ein. Dadurch entstehen  überraschende Farbeffekte, je nach dem wie die Farben aufeinander treffen und sich dann vermischen.

Die
Konturen-Technik verwendet man um das Fliessen der Farbe auf der Seide zu begrenzen. Hierfür werden flüssige Konturenfarbe oder auch Wachs auf das Tuch aufgetragen, welche in das Gewebe eindringen und versiegeln, so dass die Farbe an diesen Stellen nicht weiterfliessen kann. Diese Technik findet beispielsweise Anwendung bei der Gestaltung von konkreten Motiven.
Die Schwierigkeit liegt darin, dass die Konturenfarbe auf die auf Rahmen gespannte Seide aufgetragen wird. Da die Seide folglich nicht auf festem Untergrund liegt, gibt sie beim Bemalen nach - ähnlich einem Trampolin.